Diakonische Basisgemeinschaft in Hamburg
Arbeit für Frieden und Gerechtigkeit
Gastfreundschaft für Flüchtlinge
Leben in Gemeinschaft
Catholic Worker
Die europäischen Catholic Worker-Gemeinschaften in Nijmegen, Mai 2005

Zu unserem Leben inspiriert werden wir immer wieder neu von der us-amerikanischen Catholic-Worker-Bewegung. Die meisten Informationen über diese Bewegung sind auf Englisch geschrieben. Hier bieten wir deutschsprachige Texte.

Unter "Radikale Heilige" stehen die Kurzbiographien von Dorothy Day, Peter Maurin und Ammon Hennacy, die die Catholic-Worker-Bewegung gegründet beziehungsweise ihr wesentliche Impulse gegeben haben. Die Texte sind auch im Büchlein "Radikale Heilige" enthalten, das bei Brot & Rosen bestellt werden kann.

Unter "Aus der Catholic-Worker-Bewegung" stehen Texte über Aktionen und Treffen, vor allem in Europa.

 

Radikale Heilige
Aus der Catholic-Worker-Bewegung

Im Mai reisten wir als Gemeinschaft zum alljährlichen Euro-Catholic Worker-Treffen. Unser „traditionelles“ Haus am See im Münsterland war leider belegt. Dafür konnten wir nun an der Versöhnungsbund-Jahrestagung teilnehmen, zu der...

[mehr]


Dorothy Day (* 4.11.1897 - + 29.11.1980), Mitbegründerin der Catholic Worker-Bewegung, veröffentlichte diesen Text in der Dezember Ausgabe 1945 des Catholic Worker.

Es hat keinen Sinn, zu sagen, wir seien 2000 Jahre zu spät...

[mehr]


Dorothy Day veröffentlichte diesen Text 1934 in der Februar-Ausgabe des Catholic Worker (Übersetzung: Andrea Tafferner)

Unser Leben setzt sich täglich aus kleinen Wundern zusammen. Dieser großartige Sonnenball, die ganze Straße...

[mehr]


von Eileen Egan / Juni 2008

Peter Maurin (geb. 9.5.1877, gest. 15.5.1949), Mitbegründer der Catholic Worker-Bewegung, hinterließ seine Gedanken in „Easy Essays“. In gedichtähnlichen Sentenzen beschrieb er pointiert seine Ideen...

[mehr]


Am 1. Mai 1933 erschien die erste Ausgabe der Zeitung „The Catholic Worker“ in New York. Peter Maurin und Dorothy Day starteten damit eine Bewegung, zu der heute etwa 170 „Häuser der Gastfreundschaft“ und Landgemeinschaften...

[mehr]


Friedensmeditation 2007 - Dorothy Day

An dieser Stelle machen wir gerne auf ein Projekt aufmerksam, bei dem es möglich ist, sich mit den Wurzeln der Catholic Worker-Bewegung vertrauter zu machen.

Aus dem Einladungstext zur...

[mehr]


von Elisabeth Büngener / Juli 2007

Alljährlich treffen wir uns mit den europäischen Catholic Worker-Gemeinschaften. Beim diesjährigen 10. Treffen kamen auch etliche Leute aus US-amerikanischen CW-Gemeinschaften dazu.

Wenn ich...

[mehr]


von Jeff Dietrich / März 2007

Der Autor Jeff Dietrich ist Mitglied der Catholic-Worker-Gemeinschaft von Los Angeles. Er lebt und arbeitet seit über 30 Jahren in einem "Haus der Gastfreundschaft" mit Obdachlosen und MigrantInnen...

[mehr]


aus den Werken von Dorothy Day, 1972 / herausgesucht Dezember 2006

Dorothy Day war amerikanische Katholikin und Anarchistin und ist 1980 im Alter von 83 Jahren in New York gestorben. Zusammen mit Peter Maurin gründete sie 1933...

[mehr]


von Viola Engels / September 2005

1933 eröffnete Dorothy Day zusammen mit Peter Maurin in New York das St. Josephs-Haus, um getreu der Bergpredigt "Hungernde zu sättigen, Obdachlose aufzunehmen, Kranke zu pflegen, Nackte zu...

[mehr]


von Frauke Niehjahr / Juli 2003

Selbst in ihrem Tod hat Dorothee Sölle uns wieder angestossen. In der Gemeinschaft haben wir viel miteinander ausgetauscht über das, was wir von ihr als Theologin und als Frau gelernt haben: Von...

[mehr]


von Dietrich Gerstner / September 2002

Wählen oder Nicht-Wählen bei der nächsten Bundestagswahl - das ist nicht die Frage. Sondern ob / dass wir eine verantwortungsvolle Wahl treffen.

Die Wahlkampfmaschinerie läuft seit Monaten...

[mehr]


Text 13 bis 24 von 29

< zurück

1

2

3

vor >

Mittragen

Unsere Gastfreundschaft für obdachlose Flücht­linge wird erst mög­lich durch Spenden und ehren­amtliche Mitarbeit
weiter...

Mitfeiern

Hausgottesdienste, Offene Abende und immer wieder mal ein Fest: Herzlich will­kommen bei uns im Haus der Gast­freund­schaft
weiter...

Mitbekommen

Möchten Sie regel­mäßig von uns hören und mit­bekommen, was pas­siert? Abonnieren Sie am besten unseren kosten­losen Rundbrief
weiter...

Mitleben

Immer wieder fragen uns interessierte Menschen, ob und wann sie uns be­suchen kommen können. Wir freuen uns sehr über dieses Inter­esse.
weiter...